PM

Es ist offiziell: Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW hat die staatliche Anerkennung der FOM Hochschule für weitere zehn Jahre verlängert. Damit würdigt das Ministerium die hohe Qualität des berufsbegleitenden Studiums an Deutschlands größter privater Hochschule mit insgesamt 33 Hochschulzentren. Die Bachelor- und Master-Abschlüsse der FOM Studierenden in Berlin sind somit weiterhin staatlich anerkannt und gleichwertig mit Studienabschlüssen staatlicher Hochschulen. 

 

Prof. Dr. Manuela Zipperling, Geschäftsleiterin der FOM in Berlin: „Die Verlängerung der staatlichen Anerkennung freut uns natürlich sehr. Sie unterstreicht, dass ein berufs- oder ausbildungsbegleitendes Studium an der FOM ein fester Bestandteil der Bildungslandschaft in Deutschland ist.“

 

Das Ministerium berücksichtigte in seiner Begründung, „dass die FOM bereits dreimal erfolgreich vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert bzw. reakkreditiert worden ist.“ Ein weiterer bedeutender Punkt sei in den Augen der Aufsichtsbehörde das erfolgreiche Qualitätsmanagement der FOM, welches stetig vorangetrieben und optimiert werde, sowie der adäquate Aufwuchs der Professorenschaft in den vergangenen Jahren. Die jährlichen Lehr-, Qualitäts- und Forschungsberichte gäben der Aufsichtsbehörde eine große Transparenz und bestätigten die hohe Leistungsfähigkeit der FOM.

 

Auch für FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier ist die staatliche Anerkennung enorm wichtig, denn sie „sichert Studierenden und Interessenten auch weiterhin zu, einen staatlich anerkannten Hochschulabschluss an der FOM zu erreichen“.

 

Mit 55.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden in 32 Städten Deutschlands und in Wien die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Initiiert wurde die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hatte von der FIBAA Anfang 2012 erstmals das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Zudem ist die staatliche Anerkennung der FOM im Juli 2020 für weitere zehn Jahre vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen verlängert worden. Weitere Informationen: www.fom.de.