FoodStartup Trinkkost

FoodStartup Trinkkost
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir sind Gennadi und Timon, Gründer und Geschäftsführer von Trinkkost. Gennadi ist Arzt und wollte nach dem Studium nicht im Krankenhaus arbeiten, sondern lieber ein eigenes Unternehmen aufbauen. Timon ist Chemiker und beide haben sich durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt, als Gennadi an der Trinkkost Rezeptur verzweifelte. Es hat dann noch 1,5 Jahre gedauert, bis Timon es geschafft hat, dass die Trinkkost Mischung aus über 25 natürlichen Zutaten nicht nur gut schmeckt, sondern auch auf natürliche Weise alle wichtigen Nährstoffe liefert. 

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Das Problem kannten wir beide aus dem Studium: zu viel Stress und zu wenig Zeit, sich ausgewogen zu ernähren. Während sich damals in den USA das noch neue Start–Up Soylent diesem Problem widmete, hat man in Deutschland vergeblich nach etwas vergleichbaren gesucht. Da kam die Idee auf, einfach selbst etwas zu kreieren. Die Idee war nicht nur, einen Shake zu entwickeln, mit dem man schnell alle wichtigen Nährstoffe bekommt, sondern das Ganze mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne synthetischen Kram oder “Vitamintabletten” zu machen. Wir wollten nicht einfach Soylent kopieren, wir wollten es besser machen. Wichtig für uns war von Anfang an, dass vor allem alle Mikronährstoffe, also Vitamine und Mineralien, aus echten natürlichen Lebensmitteln kommen, denn nur so können sie vom Körper optimal verwertet werden.

Als wir gesehen haben, dass unser erste Produkt COMPLETE gut ankam, haben wir SLIM, den weltweit ersten BIO-zertifizierten Diätshake sowie ACTIVE, einen proteinreichen Shake, mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien, entwickelt.

 

02 die zukünftigen Pläne?

Die Zukunft für Trinkkost sieht sehr gut aus. Neben einer stetig voranschreitenden Produktentwicklung haben sich spannende Möglichkeiten für uns ergeben. Anfang 2018 werden wir den bundesweiten Roll–out unseres BIO–Diätshakes in Apotheken vornehmen. Außerdem planen wir, den LEH mit unseren anderen Produkten zu erschließen. 

 

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja klar. Die ersten Schritte, also die frühe Entwicklung und erste Markterprobungen, haben wir aus eigener Tasche und aus Preisgeldern finanziert. Die Gründung der GmbH haben wir ebenfalls selbst gestemmt. Durch eine Seed–Finanzierung im ersten Jahr der GmbH konnten wir unser Unternehmen ausbauen und erste Kanäle erschließen.

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Wir freuen uns riesig, wenn ihr uns auf Facebook und Instagram folgt. Und natürlich noch mehr, wenn ihr unsere Produkte bei uns im Onlineshop bestellt. Und wenn’S euch gefällt, erzählt euren Freunden von uns. Spread the word! 

 

Webseite von Trinkkost besuchen

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

rezemo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Julian und Stefan, die beiden Gründer von rezemo aus Stuttgart. Wir haben neben unserem Studium an der Universität Stuttgart die Revolution für den Kaffeekapselmarkt geschaffen: Die rezemo Kaffeekapsel aus Holz. Überwiegend...

Vegablum

Stellt Euch doch bitte einmal vor Hallo, wir sind danny & Stephan, die fleißigen Blümchen von Vegablum. Wir haben im Oktober 2015 das Unternehmen gegründet, danny direkt mit Vollgas, Stephan geht auch heute noch weiter halbtags seinem Hauptberuf nach....

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • US-Konzern Cargill investiert in laborkultiviertes Fleisch
    AnzeigeWie das Unternehmen Cargill aus Minneapolis vergangene Woche mitteilte, beteiligt es sich an einem israelischen Start-Up aus dem Bereich Clean Meat, das unter Anderem auch von VisVires New Protein aus Singapur und der Schweizer Migros-Gruppe gefördert [...] Der Beitrag US-Konzern Cargill investiert in laborkultiviertes Fleisch erschien zuerst auf .
  • Planty Hermans präsentiert veganes Beef Jerky
    AnzeigeDas deutsche Start-Up Planty Hermans entwickelt und produziert vegane Snacks für den konventionellen Markt, die sich in Geschmack und Textur kaum von konventionellen Fleischprodukten unterscheiden sollen. Das junge Start-Up wird im Mai diesen Jahres mit [...] Der Beitrag Planty Hermans präsentiert veganes Beef Jerky erschien zuerst auf .
  • HANS Brainfood gewinnt Nestlé Startup Arena
    AnzeigeDas Regensburger Start-Up HANS Brainfood hat die Nestlé Startup Arena 2019 für sich entschieden. Das Gründer-Event fand vom 18. bis 20. März auf dem Campus in Frankfurt bereits zum zweiten Mal statt. Mit einem vitalisierenden [...] Der Beitrag HANS Brainfood gewinnt Nestlé Startup Arena erschien zuerst auf .