FoodStartup Trinkkost

FoodStartup Trinkkost
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir sind Gennadi und Timon, Gründer und Geschäftsführer von Trinkkost. Gennadi ist Arzt und wollte nach dem Studium nicht im Krankenhaus arbeiten, sondern lieber ein eigenes Unternehmen aufbauen. Timon ist Chemiker und beide haben sich durch einen gemeinsamen Freund kennengelernt, als Gennadi an der Trinkkost Rezeptur verzweifelte. Es hat dann noch 1,5 Jahre gedauert, bis Timon es geschafft hat, dass die Trinkkost Mischung aus über 25 natürlichen Zutaten nicht nur gut schmeckt, sondern auch auf natürliche Weise alle wichtigen Nährstoffe liefert. 

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Das Problem kannten wir beide aus dem Studium: zu viel Stress und zu wenig Zeit, sich ausgewogen zu ernähren. Während sich damals in den USA das noch neue Start–Up Soylent diesem Problem widmete, hat man in Deutschland vergeblich nach etwas vergleichbaren gesucht. Da kam die Idee auf, einfach selbst etwas zu kreieren. Die Idee war nicht nur, einen Shake zu entwickeln, mit dem man schnell alle wichtigen Nährstoffe bekommt, sondern das Ganze mit natürlichen Inhaltsstoffen ohne synthetischen Kram oder “Vitamintabletten” zu machen. Wir wollten nicht einfach Soylent kopieren, wir wollten es besser machen. Wichtig für uns war von Anfang an, dass vor allem alle Mikronährstoffe, also Vitamine und Mineralien, aus echten natürlichen Lebensmitteln kommen, denn nur so können sie vom Körper optimal verwertet werden.

Als wir gesehen haben, dass unser erste Produkt COMPLETE gut ankam, haben wir SLIM, den weltweit ersten BIO-zertifizierten Diätshake sowie ACTIVE, einen proteinreichen Shake, mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralien, entwickelt.

 

02 die zukünftigen Pläne?

Die Zukunft für Trinkkost sieht sehr gut aus. Neben einer stetig voranschreitenden Produktentwicklung haben sich spannende Möglichkeiten für uns ergeben. Anfang 2018 werden wir den bundesweiten Roll–out unseres BIO–Diätshakes in Apotheken vornehmen. Außerdem planen wir, den LEH mit unseren anderen Produkten zu erschließen. 

 

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja klar. Die ersten Schritte, also die frühe Entwicklung und erste Markterprobungen, haben wir aus eigener Tasche und aus Preisgeldern finanziert. Die Gründung der GmbH haben wir ebenfalls selbst gestemmt. Durch eine Seed–Finanzierung im ersten Jahr der GmbH konnten wir unser Unternehmen ausbauen und erste Kanäle erschließen.

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Wir freuen uns riesig, wenn ihr uns auf Facebook und Instagram folgt. Und natürlich noch mehr, wenn ihr unsere Produkte bei uns im Onlineshop bestellt. Und wenn’S euch gefällt, erzählt euren Freunden von uns. Spread the word! 

 

Webseite von Trinkkost besuchen

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Shileo

Stellt Euch doch bitte einmal vorSo gut Salat, Gemüse & Co. auch schmecken, wer verzichtet schon gerne der Figur zu Liebe auf seine Lieblingsbeilagen Nudeln & Reis? Und wer hat noch nicht heimlich davon geträumt, davon ohne Reue so viel zu essen, wie man...

Wildcorn

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wildcorn stellt erstmals kalorienarmes Popcorn mit würzigem Chips-Geschmack her und schafft so einen völlig neuen Snack für alle Knabberfans, die gerne mit vollem Geschmack, aber möglichst wenig Fett, snacken wollen. Denn im Vergleich...

Smicies

Stellt Euch doch bitte einmal vor Mein Name ist Immanuel Philip Rebarczyk und ich bin zusammen mit meiner Mitgründerin Carola Antonia Stock einer der Gründer von Smicies. Smicies – Gute Gewissensbisse® sind herzhafte Bites und bieten maximalen Geschmack in minimaler...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Katjesgreenfood beteiligt sich an der ersten palmölfreien US-Nussbutter Wild Friends
    AnzeigeDie Katjesgreenfood GmbH & Co. KG, der erste Food Impact Investor im stark wachsenden Markt für nachhaltige Lebensmittel in Europa, beteiligt sich an dem US-Startup Wild Friends. Das Unternehmen ist die erste US-Marke, die eine gesunde und nachhaltige Nussbutter [...] Der Beitrag Katjesgreenfood beteiligt sich an der ersten palmölfreien US-Nussbutter Wild Friends erschien zuerst auf .
  • Horizn Studios stellt neue Produktlinie vor
    Anzeige Die Berliner Smart Travel Brand Horizn Studios stellte vor kurzem die brandneue Farbe Blue Vega für ihr innovatives Reisegepäck sowie eine neue Travel Accessoires-Linie vor. Das junge Unternehmen bietet unter anderem auch vegane Alternativen [...] Der Beitrag Horizn Studios stellt neue Produktlinie vor erschien zuerst auf .
  • Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich
    AnzeigePepsiCo gab vor kurzem bekannt, dass die zehn ausgewählten Lebensmittel- und Getränke-Startups, die an ihrem Accelerator-Programm teilnehmen werden, Zuschüsse in Höhe von 20.000 USD erhalten und ein sechsmonatiges Geschäftsoptimierungsprogramm absolvieren werden. Von den zehn aufstrebenden [...] Der Beitrag Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Startup News Germany November 2018
    Welcome to the Startuprad.io startup news for November 2018 in another transatlantic live hangout. This recording is in media cooperation with Gruendermetropole Berlin. Sponsoring Message Startups.observer supports this program. Startups.observer is like online dating for startups and investors. It is by far the easiest and most efficient way to research potential investment candidates or look […]
  • Startup News Germany November 2018 by Startuprad.io
    Chris from New York and Joe from Frankfurt get together on a Google Hangout to discuss the Startup News from Germany for November 2018. The post Startup News Germany November 2018 by Startuprad.io appeared first on startuprad.io.
  • Evan network brings heavy machinery on the blockchain
    In this interview, we talk to Thomas Mueller. He is CEO of Evan Network. Evan network enables companies to get their heavy machinery (think large construction machines like building cranes) on the blockchain. With this, the management of their machines becomes much easier, as well as renting them out. Even Networks is currently in the […]