Frittenlove

Frittenlove
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Frittenlove – Vom Sternekoch zum Frittenlover!

Wir von Frittenlove machen Fritten 2.0. Nach dem Motto Pommes waren gestern, Fritten sind heute, entwickeln und produzieren wir Kartoffelprodukte, welche im Gegensatz zur Pommes, nicht von der Kartoffel geschnitten, sondern aus eigens hergestellten Massen produziert werden. Dadurch ermöglichen wir uns, der Fritte einen ganz individuelleren und geschmacksintensiveren Eigengeschmack zu verleihen. Sascha Wolter unser Chef-Frittenlover und Gründer achtet neben einer regionalen Herstellung auf die Einzigartigkeit und den unfassbar leckeren Geschmack der neuen Fritten.  Ein Griff zur Fritte und du fragst dich: “was war nochmal diese Pommes“? Wir von Frittenlove sind Fritten die neu, außergewöhnlich und einzigartig sind… hergestellt mit einer großen Portion Liebe und einem Stück Extra Lecker.  Aber Achtung kann Spuren von Unfassbar lecker enthalten! 

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Sascha Wolter hat sich in der kulinarischen Landschaft bereits einen Namen gemacht. Er erkochte mit seinem eigenen Restaurant einen Michelin Stern und eröffnete ein Steakhouse „deluxe“. 

Auf der Suche nach einer spannenden Alternative zu herkömmlichen Pommes Frites hat er viel getüftelt und ausprobiert – bis er darauf kam aus einzelnen Produkten wie zum Beispiel Kichererbsen eine Masse herzustellen, die sich ganz individuell abschmecken und dann in die gewohnte Pommes Form bringen lassen. Das war sicherlich die Geburtsstunde von FRITTENLOVE. 

Weitere Sorten folgten und die Fritten sind nicht nur in der eigenen Gastronomie ein absoluter Verkaufshit, sondern auch auf Streetfood Festivals und Caterings.

02 die zukünftigen Pläne?

Wir wünschen uns, dass wir unsere Mitmenschen für die Liebe unserer Produkte begeistern können.

Das Ziel ist es definitiv, dass wir unsere Euphorie für unsere Produkte und Ihren Geschmack mit anderen Menschen teilen können und auch diese die Möglichkeit haben, unsere Fritten kennen lernen zu dürfen.

Wir möchten dementsprechend unsere Produkte in einzelne Supermärkte bringen um allen Frittenlovern die Möglichkeit zu bieten, die eigene Lieblingsfritte zu entdecken und daheim zu backen. Ab Oktober 2018 sind folgende Produkte für den Einzelhandel geplant.

  • Kartoffelrösti Fritten  kross+kartoffelig
  • Kichererbsen Fritten exotisch+verführerisch
  • Mediterrane Fritten tomatig+würzig
  • Kürbiskern Fritten herzhaft+ nussig
  • Rosmarin Fritten meersalz+kartoffel pur

03 wie kann man DIch unterstützen?

Wir würden uns freuen, wenn Ihr genauso Bock wie wir auf geile Fritten habt, dass Ihr wie wir Frittenlover werdet und uns auf Foodmessen besuchen kommt. Infos findet man dazu entweder unter http://www.facebook.de/frittenlove oder auf Instagram unter #frittenlove. Wir freuen uns auf euch und sind gespannt, wer alles Frittenlover wird und unserem Team beitritt.

Share your Love 

 
 

Webseite von FrittenLove besuchen

Wir haben über 170 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartup Ocha Ocha

Stellt doch bitte Euer Foodstartup vor Wir sind Ocha Ocha. Mit Eistees ganz nach japanischem Vorbild, also zucker- und süßungsfrei und mit dem Fokus auf echten, puren Geschmack und hochwertige Qualität der Naturprodukte, wollen wir der Getränkeindustrie Paroli bieten...

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

rezemo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Julian und Stefan, die beiden Gründer von rezemo aus Stuttgart. Wir haben neben unserem Studium an der Universität Stuttgart die Revolution für den Kaffeekapselmarkt geschaffen: Die rezemo Kaffeekapsel aus Holz. Überwiegend...

Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir sind Lord Chutney’s. Bei uns gibt es exotische Delikatessen, im Moment Chutneys und Teemischungen. Uns sind bei unseren Produkten der authentische Geschmack und die besondere Qualität unserer Zutaten besonders wichtig.

Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Mein Vater hat schon immer viel gekocht, vor allem Currys oder Reisgerichte. Er ist regelmäßig in Asien und bringt die tollsten Gewürze und Zutaten mit. Als ich zum Studium weggezogen bin, schickte er mir in der alten indischen Tradition der ‚Chutneys’, die Gerichten eine neue Geschmackskomponente verleihen sollten und von englischen Lords aus Übersee an die Esstische Europas gebracht wurden, regelmäßig frisch zubereitete indische Saucen zu. Damit konnte ich mir das fade Mensaessen etwas aufpeppen und hatte weniger Heimweh. Auch bei meinen Kommilitonen kamen die Chutneys sehr gut an. So kam es zur Idee unter der Marke ‚Lord Chutney‘s’ unsere Saucen-Kreationen zu vermarkten.

die zukünftigen Pläne?

Wir möchten noch bekannter werden und zukünftig bei weiteren Händlern, sowohl on- als auch offline, gelistet werden. Das ist noch ein weiter Weg. Aber das Feedback, das wir von unseren bisherigen Kunden erhalten, stimmt uns sehr zuversichtlich.

Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Wir verdienen Geld mit dem Verkauf unserer Produkte aus eigener Herstellung. Die laufenden Umsätze sind sehr wichtig. Zudem haben wir noch “richtige” Jobs, die es uns ermöglichen weiteres Kapital ins Wachstum der Marke zu stecken.

wie kann man DIch unterstützen?

Wir freuen uns über weitere neugierige Leckermäuler, die sich für exotische Delikatessen begeistern. Menschen, die sich mehr Abwechslung auf dem Teller wünschen. Wir freuen uns auch über Fans und Follower bei Facebook und Instagram, die die Entwicklung von Lord Chutney’s mitverfolgen möchten. Und natürlich freuen wir uns über Kontakte zum Einzelhandel.

Webseite von Lord Chutney´s besuchen

Wir haben über 170 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

FoodStartup Ocha Ocha

Stellt doch bitte Euer Foodstartup vor Wir sind Ocha Ocha. Mit Eistees ganz nach japanischem Vorbild, also zucker- und süßungsfrei und mit dem Fokus auf echten, puren Geschmack und hochwertige Qualität der Naturprodukte, wollen wir der Getränkeindustrie Paroli bieten...

Jarmino

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Benedikt & Sebastian, zwei langjährige Freunde und die Gründer von JARMINO. Unsere Mission mit JARMINO ist es, neu zu definieren, wie wir über Essen denken. Dazu bringen wir die natürlichen Aromen von Bio-Produkten mit...

rezemo

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wir sind Julian und Stefan, die beiden Gründer von rezemo aus Stuttgart. Wir haben neben unserem Studium an der Universität Stuttgart die Revolution für den Kaffeekapselmarkt geschaffen: Die rezemo Kaffeekapsel aus Holz. Überwiegend...