How I like

How I like
Stellt Euch und Euer Startup bitte vor

Sven Forgber und Martin Michenfelder arbeiten seit fast genau zwei Jahren an einer Lösung für eine zeitgemäße Verpflegung von Mitarbeitern am Arbeitsplatz. Mit Ihrem intelligenten Kühlschranksystem bieten sie Kunden die Möglichkeit sich 24/7 bargeldlos zu verpflegen. Keine Wartezeiten an der Supermarktkasse oder beim Döner um die Ecke. Von kompletten Mahlzeiten bis hin zu Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch ist alles direkt vor Ort verfügbar.

Innovative Produkte von teilweise noch unbekannten Start-Ups aus der Food Branche ergänzen hier das Produktportfolio. Bei der Auswahl der Produkte legen die beiden Gründer sehr viel Wert auf Qualität und Geschmack; so schafft es kein Produkt ohne vorherigen Test in den Kühlschrank.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Wir waren Beide in Führungspositionen und haben nicht nur bei uns, sondern auch bei unseren Mitarbeitern gemerkt, was es für eine Herausforderung ist sich täglich gesund und frisch zu versorgen. Zwar gibt es ein immer größer werdendes Convenience Sortiment im Supermarkt, jedoch fehlt meist die Zeit in seiner Pause etwas zu kaufen und im Anschluss entspannt zu essen.

Die Pause sollte für Mitarbeiter zur Erholung da sein und nicht zur Essensbeschaffung.  Auf dem Flug nach Wien zu einer Schulung ist uns die Idee mit dem intelligenten Kühlschrank gekommen, da wir Produkte direkt in Firmen ohne den Einsatz von „Vertrauenskassen“ und Bargeld verkaufen wollten.

In den kommenden Wochen wurde das Projekt immer konkreter und wir haben uns die passenden Partner gesucht um den intelligenten Kühlschrank zu realisieren.

02 die zukünftigen Pläne?

Nach der erfolgreichen Testphase mit 10 Geräten werden wir die Expansion innerhalb der Region Berlin/Brandenburg anstreben. Auf Grund der bereits Großen überregionalen Nachfrage werden als nächste Meilensteine weitere Regionen folgen. Innerhalb des weiteren Wachstums wird dann eine bundesweite Ausweitung angestrebt um innerhalb der nächsten 3 Jahre dem ganzen Bundesgebiet einen Zugang zu leckeren gesunden Produkten direkt am Arbeitsplatz zu ermöglichen. 

Hierzu sind auch die ersten Gespräche mit potenziellen Investoren angedacht. Darüber hinaus identifizieren wir aktuell weitere strategische Partner, die uns auf diesem Weg begleiten.

03 Welchen Impact wollt ihr auf Euren Zielmarkt ausüben?

Wir möchten How I Like als die Plattform für leckere, gesunde und innovative Produkte etablieren. In Kooperation mit Produzenten von qualitativ hochwertigen Produkten möchten wir eine awareness für eine gesunde Ernährung schaffen, die nicht an der Verfügbarkeit scheitern muss. Durch ein wechselndes Angebot haben die Mitarbeiter die Möglichkeit immer wieder neue Produkte kennenzulernen, zu bewerten, aktiv die Bestückungen der Geräte mit zu beeinflussen und selbst Teil einer gesunden Community zu werden.

Webseite von How i like besuchen

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Shileo

Stellt Euch doch bitte einmal vorSo gut Salat, Gemüse & Co. auch schmecken, wer verzichtet schon gerne der Figur zu Liebe auf seine Lieblingsbeilagen Nudeln & Reis? Und wer hat noch nicht heimlich davon geträumt, davon ohne Reue so viel zu essen, wie man...

Wildcorn

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wildcorn stellt erstmals kalorienarmes Popcorn mit würzigem Chips-Geschmack her und schafft so einen völlig neuen Snack für alle Knabberfans, die gerne mit vollem Geschmack, aber möglichst wenig Fett, snacken wollen. Denn im Vergleich...

Smicies

Stellt Euch doch bitte einmal vor Mein Name ist Immanuel Philip Rebarczyk und ich bin zusammen mit meiner Mitgründerin Carola Antonia Stock einer der Gründer von Smicies. Smicies – Gute Gewissensbisse® sind herzhafte Bites und bieten maximalen Geschmack in minimaler...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich
    AnzeigePepsiCo gab vor kurzem bekannt, dass die zehn ausgewählten Lebensmittel- und Getränke-Startups, die an ihrem Accelerator-Programm teilnehmen werden, Zuschüsse in Höhe von 20.000 USD erhalten und ein sechsmonatiges Geschäftsoptimierungsprogramm absolvieren werden. Von den zehn aufstrebenden [...] Der Beitrag Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich erschien zuerst auf .
  • ProVeg startet Europas ersten Incubator für vegane Start-ups
    AnzeigeAm 1. November, dem Weltvegantag, startete der ProVeg Incubator in Berlin. Es ist das erste Gründerzentrum in Europa für innovative Veggie-Produkte. An der feierlichen Eröffnung nahmen rund 100 Besucher teil, darunter Vertreter der Lebensmittelbranche, Journalisten, [...] Der Beitrag ProVeg startet Europas ersten Incubator für vegane Start-ups erschien zuerst auf .
  • Start-Up Gründerinnen wollen Hundefuttermarkt revolutionieren
    AnzeigeEine Revolution im Napf – die Löwen haben zugeschnappt! Denn auch in Sachen “ökologischer” Fußabdruck liegt hier der Hund alles andere als begraben: Zukunftsweisend hat sich die Löwin Dagmar Wöhrl für die Investition in ein [...] Der Beitrag Start-Up Gründerinnen wollen Hundefuttermarkt revolutionieren erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Scienceroot uses Blockchain to build an Ecosystem for the Global Scientific Research Community
    This interview is in association with CONTENTshift, the accelerator program of the Association of the German Book Publishers & Booksellers. You can learn more here https://www.contentshift.de/. The winners are announced at a live ceremony at the Frankfurt Book Fair each year https://www.buchmesse.de/en. The accelerator program aims to push the boundaries of publishing. In this interview, […]
  • What you would miss, if you miss Euro Finance Tech in November 2018 [Mediapartnership]
    https://youtu.be/rjmB8M7jRv0 Startuprad.io is a media partner of Euro Finance Tech. In this interview, we talk to one of the many people behind this year’s Euro Finance Tech, Andreas Scholz (https://www.linkedin.com/in/andreas-g-scholz-a68857101/) who is CEO of Euro Finance Group Frankfurt and publisher of the Euro Finance Magazine. Euro Finance Group is the company behind the Euro Finance […]
  • FRAMEN wants to make photography great again
    https://youtu.be/6EzFCqTeSwA In this interview, we talk to Dimitri Gaertner (https://www.linkedin.com/in/dimitri-g%C3%A4rtner-31123676/) founder of FRAMEN (https://www.myframen.com/). FRAMEN is a Frankfurt-based startup, which offers photo streaming to their device or on their USB stick. They intend to do to photography, what Spotify did for music. They also talk exclusively in our interview about their intention to raise venture […]