MAKAvA

MAKAvAScore 0%Score 0%
Stellt Euch doch bitte einmal vor

MAKAvA ist ein junges österreichisches Unternehmen mit Sitz in Graz und umfasst 12 MitarbeiterInnen. Die Idee war es, ein persönliches Lieblingsgetränk ohne Kompromisse zu kreieren. Das haben wir geschafft und daher freut es uns umso mehr, dass es so beliebt wurde 🙂

Bei MAKAvA handelt es sich um einen erfrischenden, veganen Eistee mit rein biologischen Zutaten fair gehandeltem Mate-Tee und Zitrusfrüchten. (siehe auch: http://makava.at/produktdetails.php) 

Abgefüllt wird MAKAvA in Kärnten bei einem regionalen Fruchtsafterzeuger namens APO, in der Nähe von Millstatt. Dieser verwendet frisches Quellwasser seitens seiner Hausquelle aus dem Tauerngebiet, welches auch bei MAKAvA die Grundzutat ausmacht. Es freut uns, dass unsere Sonne schon aus über 2500 Gastro-Locations und bei Getränkehändlern in Österreich, Deutschland (Berlin, München,Köln, Passau und Regensburg) und in der Schweiz (Zürich, Bern), sowie in knapp 4100 Einzelhändlern (nur in Österreich) lachen kann. Im Bio- Einzelhandel haben wir mit Dennree seit knapp 4 Jahren eine Partnerschaft und werden deutschland- und österreichweit in den Denn’s Biomärkten verkauft.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Erfinder, Gründer und Geschäftsführer von der MAKAvA delighted GmbH sind Michael Wihan und Jan Karlsson. Die beiden lernten sich am ersten Tag ihres Studiums an der Fachhochschule Joanneum in Kapfenberg kennen.

Geburtshelfer von MAKAvA war dabei ein müder Morgen nach einer langen Nacht. Michael war sich sicher: Ein anregender, belebender, stimulierender Gute-Laune-Drink muss her. Die Suche nach der Hauptzutat beendete Jan, als er nach einem Argentinien-Urlaub einen Tramper-Rucksack randvoll mit Mate Tee nach Österreich brachte.

So fing Michi an zu basteln – ein Prozess, der über zehn Jahre dauern und tausende Stunden in Anspruch nehmen sollte, denn erst 2012 bekam MAKAvA sein endgültiges Rezept und Design.

02 die zukünftigen Pläne?

Hauptaugenmerk liegt auf der Betreuung und dem weiteren Ausbau der bestehenden Märkte. Diese sind der deutschsprachige Raum und hier vor allem Österreich, die Schweiz und in Deutschland Berlin und Bayern. Da wir eine kleine, feine Firma bleiben und auch unsere Kunden bestmöglich und persönlich betreuen wollen sind weitere Exportmärkte zur Zeit nicht geplant. Wir sind auch Teil der Gemeinwohlökonomie und helfen hier aktiv und tatkräftig unser Unternehmen noch ökologischer, sozialer und transparenter zu gestalten. Hier ist u.a. auch ein aktuelles Projekt die CO2 Neutralität unseres Unternehmens.

Zum Thema Gemeinwohlökonomie siehe: https://www.ecogood.org/de/  

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Vor allem ganz zu Beginn waren Investoren in Form eines Gründungs-Förderungsprogramms (ZAT Leoben) sehr hilfreich. Das damals erhaltene Darlehen machte die ersten Abfüllungen und Vertriebsaktionen überhaupt erst möglich. Ein weiterer sehr wichtiger Pfeiler des Erfolges waren Freunde und Familie, das ganze soziale Umfeld half damals tatkräftig mit, sei es bei Verköstigungsständen oder mit fachlichen Ratschlägen bzw. Know-how. Zusätzlich waren die ersten Partner in der Gastronomie und im Getränkehandel ebenfalls am heutigen Erfolg der Firma maßgeblich beteiligt, da einige von Anfang an vom Produkt überzeugt waren und von sich aus die Verbreitung förderten und somit den Bekanntheitsgrad steigerten.

04 wie kann man Euch unterstützen?

Ein MAKAvA trinken, vielleicht auch noch ein zweites kaufen und weiter empfehlen! 🙂 Check it easy

Webseite von MAKAvA besuchen

Fotos:
Titel © Friedrich Frauwallner 
Gründerbild ©Aurel Hu

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Wildcorn

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wildcorn stellt erstmals kalorienarmes Popcorn mit würzigem Chips-Geschmack her und schafft so einen völlig neuen Snack für alle Knabberfans, die gerne mit vollem Geschmack, aber möglichst wenig Fett, snacken wollen. Denn im Vergleich...

Smicies

Stellt Euch doch bitte einmal vor Mein Name ist Immanuel Philip Rebarczyk und ich bin zusammen mit meiner Mitgründerin Carola Antonia Stock einer der Gründer von Smicies. Smicies – Gute Gewissensbisse® sind herzhafte Bites und bieten maximalen Geschmack in minimaler...

FoodStartup raccoon

Stellt Euch doch bitte einmal vor Proteinschokolade von raccoon ist die starke Bio Schokolade mit 22% Protein! Sie ermöglicht den klassischen Genuss einer Tafel Schokolade mit einem guten Gewissen. Neben dem hohen Proteinanteil hat sie auch 50% weniger Zucker als...

Review

0%

Mach was Verrücktes! Bitte kommentiere und bewerte den Artikel
0%

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Vegane Babypflege-Produkte von Truly Great Company bei dm
    Das junge Start-Up Truly Great Company aus Wien produziert qualitativ hochwertige Babypflege-Produkte und verfolgt dabei einen ganz besonderen Nachhaltigkeitsansatz. Alle Produkte des Unternehmens sind Bio und Vegan, man verzichtet auf unnötige Zusatzstoffe und sogar die [...] Der Beitrag Vegane Babypflege-Produkte von Truly Great Company bei dm erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • Simply V präsentiert Bio Haferdrink in Barista-Qualität
    Das junge allgäuer Start-Up E.V.A. GmbH feierte mit der Einfürung der veganen Eigenmarke Simply V seit dem Jahr 2015 bereits große Erfolge. Die Marke Simply V steht für vegane Käseersatzprodukte und hat nach Unternehmensangaben bereits einen [...] Der Beitrag Simply V präsentiert Bio Haferdrink in Barista-Qualität erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • London: Veganer Lieferdienst Allplants erhält 7,5 Millionen £ Finanzierung
    Das britische Start-Up “Allplants” aus London wurde als Lieferservice für vegane Mahlzeiten gegründet, um den Verbrauchern die pflanzliche Ernährung zu erleichtern und sie dabei zu unterstützen, den persönlichen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Nach einem Bericht [...] Der Beitrag London: Veganer Lieferdienst Allplants erhält 7,5 Millionen £ Finanzierung erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.

RSS Startuprad.io

  • Startuprad.io – Meet the team – Joe
    https://youtu.be/feCnEO6Z-Sk Joe is the founder and host of Startuprad.io. He founded Startuprad.io 2014 in summer and has since acted as it's host, producer, sound technician, post-production crew, director and everything else. You can reach him: joe@startuprad.io or via Email: https://twitter.com/joemenninger The interview was conducted in the library of the Craig Newmark Graduate School of Journalism at […]
  • In H1 2018, Startups in Rhine Main raised more than 70 million Euros (80+ mn USD)
    2018 marks the first year we are covering completely with our initiative RhineMain.vc. The idea behind the project is to aggregate inbound venture capital in order to make Rhine-Main more visible in the world of venture capital. Therefore, we have been more than happy to see 70 million Euros raised in funding in the first […]
  • Startuprad.io – Meet the Team – Chris
    https://youtu.be/NfZ1lducMk8 Meet the people behind Startuprad.io. Here you can meet Chris, our man in New York. He writes from New York three newsletters every night for Europe, including one on startups and mobility. He lives as a freelance journalist in New York City. You can reach him: chris@startuprad.io or on Twitter: https://twitter.com/cfahrenbach his homepage is: […]