Marmetube

Marmetube
Stellt Euch doch bitte einmal vor

Wir sind Marmetube und haben unseren Fruchtaufstrich in die Tube gebracht. Das ist die ganz kurze Version.

Das Marmetube Team besteht aus den drei Gründern Dennis Schipper, Max Ehmig und mir(Daniel Hutschenreuter).

Da sich Arbeitsteilung empfiehlt, habe ich den Bereich Marketing und Vertrieb übernommen, während Dennis für Produktion und Design zuständig ist und Max die Finanzen und das Rechnungswesen verantwortet. Wir sehen uns aber als gleichberechtigtes Trio auf Augenhöhe und treffen bedeutsame Entscheidungen immer im Team. Mittlerweile ist Lars Visser als vierter Partner dazu gekommen. Von Hamburg aus ziehen wir vier nun los, um die Frühstückstische der Republik zu erobern.

01 Wie kam es zu der Idee des Startups?  

Wir drei Gründer sind leidenschaftliche Handballspieler. Dieser Sport hat uns vor Jahren in Hamburg beim Niendorfer TSV zusammengeführt. Eines Tages überkam uns die Lust, in der Küche etwas herumzuexperimentieren. Unser Ziel war es, einen fruchtigen und fruchtvollen Fruchtaufstrich herzustellen, der richtig lecker schmeckt und einem das Gefühl gibt, Frucht auf dem Brot zu haben und keine Zuckerbombe. Das war unser erster Schritt.

Während wir unzählige Rezepte ausprobiert haben, waren wir uns schnell einig, dass wir Marmeladengläser als Verpackung unpraktisch finden. Mit der Tube dagegen lässt sich die richtige Menge präzise dosieren und aufs Brot bringen, man hat keine Butterreste mehr im Glas, die dafür sorgen, dass besonders gute Marmeladen schnell schimmeln und zudem einfach unappetitlich aussehen. Besonders gefällt uns aber, dass man durch die Tube die Freiheit hat, dort zu frühstücken, wo man ist und wann man will;  ob klassisch am Frühstückstisch, beim Campen oder auf der Parkbank an der Elbe.“

So entstanden die ersten Probiertuben, die umgehend von Familie und Freunden getestet und für prima befunden wurden. Marmetube war geboren!  Mittlerweile gibt es mit Erdbeere, Sauerkirsche, Himbeere und Aprikose bereits vier Sorten Marmetube mit jeweils 66 Prozent Fruchtgehalt in der praktischen Tube. Darauf sind wir stolz.

02 die zukünftigen Pläne?

Ganz viele tolle Frühstücksmomente für möglichst viele Menschen schaffen, unser Sortiment mit neuen Rezepten weiter ausbauen und weiter so viel Spaß dabei haben. Den Rest entscheiden diejenigen, die gerne lecker und fruchtig Frühstücken.

03 Wie lautet Eure Strategie für den handel?

Wir lassen weiter das Produkt für sich sprechen. Marmetube muss man ausprobieren. Die Tube ist toll, praktisch und innovativ. Aber kein Mensch würde sich ein zweites Mal eine Tube kaufen, wenn der Inhalt nicht toll schmecken würde. Genau so ist das mit dem Handel. Die probieren uns natürlich auch aus und entscheiden dann, ob sie uns nehmen oder nicht. Wir haben aber das Glück, dass wir lecker und innovativ sind. Beides zusammen kommt sehr gut an. Insofern fragen gerade viele Händler selbst bei uns nach. 

Trefft uns am 2.Juli 2018 auf dem Food Innovation Camp in Hamburg

Webseite von Marmetube besuchen

Wir haben über 100 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Shileo

Stellt Euch doch bitte einmal vorSo gut Salat, Gemüse & Co. auch schmecken, wer verzichtet schon gerne der Figur zu Liebe auf seine Lieblingsbeilagen Nudeln & Reis? Und wer hat noch nicht heimlich davon geträumt, davon ohne Reue so viel zu essen, wie man...

Wildcorn

Stellt Euch doch bitte einmal vor Wildcorn stellt erstmals kalorienarmes Popcorn mit würzigem Chips-Geschmack her und schafft so einen völlig neuen Snack für alle Knabberfans, die gerne mit vollem Geschmack, aber möglichst wenig Fett, snacken wollen. Denn im Vergleich...

Smicies

Stellt Euch doch bitte einmal vor Mein Name ist Immanuel Philip Rebarczyk und ich bin zusammen mit meiner Mitgründerin Carola Antonia Stock einer der Gründer von Smicies. Smicies – Gute Gewissensbisse® sind herzhafte Bites und bieten maximalen Geschmack in minimaler...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Katjesgreenfood beteiligt sich an der ersten palmölfreien US-Nussbutter Wild Friends
    AnzeigeDie Katjesgreenfood GmbH & Co. KG, der erste Food Impact Investor im stark wachsenden Markt für nachhaltige Lebensmittel in Europa, beteiligt sich an dem US-Startup Wild Friends. Das Unternehmen ist die erste US-Marke, die eine gesunde und nachhaltige Nussbutter [...] Der Beitrag Katjesgreenfood beteiligt sich an der ersten palmölfreien US-Nussbutter Wild Friends erschien zuerst auf .
  • Horizn Studios stellt neue Produktlinie vor
    Anzeige Die Berliner Smart Travel Brand Horizn Studios stellte vor kurzem die brandneue Farbe Blue Vega für ihr innovatives Reisegepäck sowie eine neue Travel Accessoires-Linie vor. Das junge Unternehmen bietet unter anderem auch vegane Alternativen [...] Der Beitrag Horizn Studios stellt neue Produktlinie vor erschien zuerst auf .
  • Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich
    AnzeigePepsiCo gab vor kurzem bekannt, dass die zehn ausgewählten Lebensmittel- und Getränke-Startups, die an ihrem Accelerator-Programm teilnehmen werden, Zuschüsse in Höhe von 20.000 USD erhalten und ein sechsmonatiges Geschäftsoptimierungsprogramm absolvieren werden. Von den zehn aufstrebenden [...] Der Beitrag Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Startup News Germany November 2018
    Welcome to the Startuprad.io startup news for November 2018 in another transatlantic live hangout. This recording is in media cooperation with Gruendermetropole Berlin. Sponsoring Message Startups.observer supports this program. Startups.observer is like online dating for startups and investors. It is by far the easiest and most efficient way to research potential investment candidates or look […]
  • Startup News Germany November 2018 by Startuprad.io
    Chris from New York and Joe from Frankfurt get together on a Google Hangout to discuss the Startup News from Germany for November 2018. The post Startup News Germany November 2018 by Startuprad.io appeared first on startuprad.io.
  • Evan network brings heavy machinery on the blockchain
    In this interview, we talk to Thomas Mueller. He is CEO of Evan Network. Evan network enables companies to get their heavy machinery (think large construction machines like building cranes) on the blockchain. With this, the management of their machines becomes much easier, as well as renting them out. Even Networks is currently in the […]