Merck Accelerator öffnet Bewerbungsphase für 2019 und expandiert nach China

Merck Accelerator öffnet Bewerbungsphase für 2019 und expandiert nach China

PM

Kennst Du schon unsere Acceleratorserie? Vorstellung der Startups und gegenseitigen Erwartungen in unserer Acceleratorserie.

Metro Accelerator Hospitality 2018

4 FRAGEN  / 4 QUESTIONS Barratio Complete all daily back-office duties within 5 minutes with the help of a single software solution.  Which challenge is Barratio solving for customers? Hospitality owners have limited resources when it comes to executing their several...

ARound Metro Accelerator Serie (8)

english    deutsch ARound ARound fokussiert sich darauf, einen elektronischen Marktplatz für den Bereich Möbel, Heimdekoration und Haushaltsgeräte zu schaffen. Das Unternehmen entwickelt Technologien im Bereich Augmented Reality (AR) sowie Computer Vision...

Schwan Cosmetics BeautyThon 2018

PM Siegerteam bringt die Themen Reisen und Beauty zusammen Heroldsberg (ots) – Juli 2018 – Am 22. und 23. Juni veranstaltete das Schwan Digital Studio, die Digitaleinheit von Schwan Cosmetics, im Mindspace in Berlin schon zum zweiten Mal in Folge einen Hackathon der...

ONO – Mobilität(3)

ONO Interview mit ONO Folge 3: Mobilität Wie verändert Dein Produkt die Mobilität wie wir sie kennen? Wir schaffen eine neue Fahrzeugkategorie, die die aktuellen Mobilitätsbedürfnisse in Städten besser als die bereits existierende Fahrzeuge erfüllt. Der zunehmende...

Doks Innovation – Mobilität (2)

Doks Innovation Interview mit Doks Innovation Folge 2: Mobilität Wie verändert Dein Produkt die Mobilität wie wir sie kennen? Wenn man Mobilität als etwas versteht, was hauptsächlich in zwei Dimensionen statt findet und damit am Boden, dann sind Flugroboter...

Xeno Metro Accelerator Serie (7)

english    deutsch Xeno Unser Bot Alfred führt Einzelhändler und Gastronomen in die Zukunft des Marketings  english  01 Welche Vision habt Ihr für Xeno?    Wir haben Xeno mit dem Ziel aufgebaut, kleine und mittelständische Unternehmen auf...

Fragen zur Accelerator-Serie? Stefan von Gründermetropole kontaktieren.

  • Die Bewerbungsphase für das Merck Accelerator Programm 2019 hat begonnen
  • Bis zu 10 Startup-Teams ziehen ins Innovation Center am Hauptsitz von Merck in Darmstadt ein
  • Enge Zusammenarbeit mit Merck Experten schafft neue Möglichkeiten für nachhaltige Geschäftspartnerschaften
  • Zum ersten Mal haben Accelerator-Teams die Möglichkeit, das Programm im China Innovation Hub Accelerator in Shanghai zu verlängern

Darmstadt, Deutschland, 12. Juli, 2018 – Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute die Bewerbungsphase für die 7. Runde seines Accelerator-Programms eröffnet. Das Programm findet von Mitte Januar bis April 2019 im Merck Innovation Center in Darmstadt statt. Startups aus aller Welt sind eingeladen, sich bis zum 30. September 2018 zu bewerben. 

Neben den Kernbereichen Life Science, Performance Materials und Healthcare sucht Merck nach Startups aus weiteren Industriefeldern, wie etwa zukunftsfähigen Technologieprodukten mit Biosensorik, neuen Plattformen und Precision Farming. Das Hauptziel des Accelerator-Programms im Jahr 2019 wird es sein, nachhaltige Geschäftspartnerschaften mit Merck zu bilden. Ausgewählte Bewerber haben zudem die Möglichkeit, ihre Teilnahme am Programm mit einem Aufenthalt im Innovation Hub Accelerator in Shanghai zu verlängern. 

In den vergangenen Runden des Accelerators ist das Kooperationspotential zwischen Merck und den beteiligten Startups stetig gewachsen. 

Daher liegt der Schwerpunkt des Programms 2019 auf der Stärkung und Förderung dieser Kooperationen. Der Standort des Innovation Centers am Hauptsitz von Merck in Darmstadt ist das ideale Umfeld für die Förderung solcher Partnerschaften, da die hauseigenen Experten von Merck eng mit den Startup-Teams zusammenarbeiten können. Durch diese Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb des Merck Accelerators profitieren sowohl Merck als auch Startups von Austausch und gegenseitiger Unterstützung. 

Ab 2019 haben die ausgewählten Startup-Teams weiterhin die Möglichkeit, ihre Teilnahme am Merck Accelerator-Programm innerhalb des Innovation Hub Accelerators in Shanghai um bis zu drei weitere Monate zu verlängern. Das maßgeschneiderte Programm in China bietet Startups Mentoring-Sitzungen zum Einstieg in den chinesischen Markt und behandelt Themen wie lokale Kundenansprüche, behördliche Angelegenheiten und lokalisierte Geschäftsmodelle. Startup-Teams können so ihre Geschäftsstrategien anpassen und durch Netzwerkveranstaltungen in China weitere Einblicke und Kontakte gewinnen.

Michael Gamber, Leiter des Merck-Innovationszentrums, kommentierte: „Für uns steht die Kooperation mit den Startups im Vordergrund. Seit dem letzten Intake arbeiten aktuell sechs Startups gemeinsam mit Merck an einzelnen Projekten. Wir wollen auch zukünftig potenzielle Partner finden, die mit uns gemeinsam die Zukunft gestalten. Diesen Ansatz denken wir auch global weiter – unsere Expansion nach China gibt Startups die Chance, den chinesischen Markt zu erschließen.” 

Startups können sich bis zum 30. September über die Merck Accelerator Website bewerben. Im Januar 2019 werden bis zu zehn ausgewählte Teams in das kürzlich eröffnete Innovation Center in Darmstadt einziehen, um ihre Projekte im Verlauf dreier Monate weiterzuentwickeln. Sie profitieren von Freiraum und einem “Makerspace” mit Rapid-Prototyping-Laboren.

 

Über das Accelerator-Programm 

Das Merck Accelerator-Programm unterstützt Startups, die sich auf die Bereiche Healthcare, Performance Materials, Life Science und weitere Suchfelder wie Bio-Sensing und Interfaces sowie Precision Farming konzentrieren. Die teilnehmenden Startup-Teams erhalten eine finanzielle Unterstützung von bis zu 50.000 Euro und erhalten Zugang zu modernen Arbeitsplätzen im neuen Merck Innovation Center. Darüber hinaus profitieren sie von einem Netzwerk von über 50.000 Experten aus 66 Ländern sowie von Mentoring durch das Senior Management von Merck, maßgeschneiderten Coaching-Sitzungen und der Teilnahme an inspirierenden Veranstaltungen. Darüber hinaus haben ausgewählte Startups die Möglichkeit, ihren Aufenthalt im Programm durch den Beitritt zum China Innovation Hub in Shanghai zu verlängern. 

 

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Fleischgenuss ist pflanzlich: Deutsches Food-Start-up Planty-of-Meat stellt Planty-of-Burger vor
    Fleisch aus Pflanzen ist zunehmend in aller Munde. Das deutsche Food-Start-up PLANTY-OF-MEAT bringt mit dem PLANTY-OF-BURGER nun erstmals ein lokal entwickeltes Produkt auf den Markt, das Veganer, Vegetarier, Flexitarier und Fleischesser gleichermaßen überzeugt. Burger-Genuss rein [...] Der Beitrag Fleischgenuss ist pflanzlich: Deutsches Food-Start-up Planty-of-Meat stellt Planty-of-Burger vor erschien zuerst auf .
  • Beauty & Health-Startup “hello simple” bringt neues Produkt auf den Markt
    Da immer mehr nachhaltige Startups den Markt mit innovativen Produkten bereichern, unterstützen auch wir von vegconomist diese gerne redaktionell, um sie einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. So auch das hamburger Startup hello simple, das gerade [...] Der Beitrag Beauty & Health-Startup “hello simple” bringt neues Produkt auf den Markt erschien zuerst auf .
  • Vegablum geht beim Food-Startup Wettbewerb ‘NEXT LEVEL! 2019’ an den Start
    Vom 24. September bis 29. Oktober 2019 treten 25 Startups aus dem Food-Sektor im Wettbewerb auf der Crowdfunding-Plattform ‘Startnext' gegeneinander an. Vegablum konnte sich im Vorfeld gegen weitere Bewerber*innen behaupten und hofft nun mit veganen [...] Der Beitrag Vegablum geht beim Food-Startup Wettbewerb ‘NEXT LEVEL! 2019’ an den Start erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • COMPREDICT offers virtual sensors for vehicle development
    This interview is recorded in media cooperation with Frankfurt Forward (https://www.frankfurtforward.com/news/startup-of-the-month-inga-setzt-neue-standards). We talk to Rafael Fietzek, the founder and MD of COMPREDICT (https://www.linkedin.com/in/rafael-fietzek-81b112137/). The startup COMPREDICT is a deep tech startup, which won the Startup of the Month award of Frankfurt Forward for August 2019. Congratulations! COMPREDICT is looking for a financing round, a seed […]
  • Audio – ULT holds the US Patent for a universal translator
    Find the interview and all show notes here: https://www.startuprad.io/interviews/ult-holds-the-us-patent-for-a-universal-translator/ In this interview, we continue our interview series from Aufschwung-Messe in the Frankfurt Stock Exchange building. In this 4th interview we are talking to Reginald Dalce (https://www.linkedin.com/in/reginald-dalce-935b9164/), CEO and Founder of Universal Language Translator ULT (https://ult-speaks.com/). They are working on an already functioning translation app, which translates one […]
  • ULT holds the US Patent for a universal translator
    https://www.youtube.com/watch?v=XlypG0zb4Eg&feature=youtu.be In this interview, we continue our interview series from Aufschwung-Messe in the Frankfurt Stock Exchange building. In this 4th interview we are talking to Reginald Dalce (https://www.linkedin.com/in/reginald-dalce-935b9164/), CEO and Founder of Universal Language Translator ULT (https://ult-speaks.com/). They are working on an already functioning translation app, which translates one natural language to another natural language. […]