StartEnergieUmfassende Lademöglichkeiten mit NIO – vom Akkutausch bis eigene Ladeinfrastruktur

Umfassende Lademöglichkeiten mit NIO – vom Akkutausch bis eigene Ladeinfrastruktur

12. Dezember 2022, München – Bei NIO, dem internationalen Unternehmen für intelligente Premium-Elektrofahrzeuge, steht der User im Fokus. Daher wird beim entscheidenden Thema Laden und Ladeinfrastruktur großer Wert auf die ultimative User-Experience gelegt – egal ob unterwegs, zu Hause oder im beruflichen Umfeld. Mit der NIO App als zentrale Schnittstelle erfolgt die Suche nach der nächsten Lademöglichkeit, die Steuerung und Planung des Ladevorgangs, und die unkomplizierte Abrechnung. NIO ist der erste Hersteller, der keine weiteren Ladekarten zur Nutzung des Netzwerks notwendig macht.

Zu Hause und im beruflichen Umfeld – NIO Power Home 3.0

Neben den umfangreichen Schnelllade- und exklusiven Batteriewechseloptionen, bietet NIO mit NIO Power Home 3.0 eine intelligente AC-Lademöglichkeit an. Diese lässt sich einfach und schnell in Betrieb nehmen – sowohl im privaten als auch beruflichen Umfeld. Das Teilen des Zugangs mit Freunden, Familie, Nachbarn oder den Kolleg:innen auf dem Firmenparkplatz ist möglich. Die NIO Power Home 3.0 ist für den Außenbereich konzipiert und kann als Wallbox flexibel an der Wand oder an der NIO Standsäule montiert werden. Das Laden über das 6,5 Meter lange Kabel wird mit bis zu 22kW ermöglicht. Durch FOTA-Unterstützung ist die vernetzte Wallbox immer auf dem neuesten Stand der Technik. Zusätzliche Konnektivität erfolgt dank Bluetooth- und 4G-Unterstützung.

Nach der Bestellung eines NIO ET7, NIO ET5 oder NIO EL7 und getätigter Zahlung erhält der NIO User Zugang zum NIO Accessories Store. Hier kann er NIO Power Home Ausstattung erwerben und wird bei der Einrichtung umfassend unterstützt. 

Paula Ramirez, Lead Home Charging bei NIO: „Neben unseren Fahrzeugen bieten wir mit einer eigenen Wallbox eine sehr einfache und innovative Ladelösung für unsere User. Die Zufriedenheit unserer User steht bei uns an oberster Stelle, daher ist der kontinuierliche Ausbau unseres Ladeangebots durch eine eigene Infrastruktur und über strategische Partnerschaften von zentraler Bedeutung.“ 

Kooperation bietet alles aus einer Hand

Ergänzt wird das Ladeangebot in Deutschland im Heim- und Bürogebrauch durch eine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom und elektrify im Bereich Installationsarbeiten, Servicemanagement, Hotline und Software. Unter www.elektrify.eco/nio erhalten NIO User zukünftig die professionelle Planung, Installation und Abrechnung ihrer NIO Power Home 3.0 Wallbox durch das qualifizierte Personal der Deutschen Telekom und elektrify.

Unterwegs – rund 55.000 Ladepunkte in Deutschland über NIO Power Map

Grundsätzlich lassen sich NIO Elektrofahrzeuge unterwegs mit einem Type 2-Kabel über jede Wallbox laden. Der NIO ET7, NIO ET5 und NIO EL7 können über den On-Board-Charger (OBC) mit bis zu 11kW AC geladen werden. NIO User haben derzeit Zugriff auf eines der größten europäischen Ladenetzwerke. Dieses umfasst rund 380.000 Ladepunkte von Drittanbietern in ganz Europa, in Deutschland rund 55.000. NIO ist der erste Hersteller, der keine weiteren Ladekarten zur Nutzung des Netzwerks notwendig macht. Über die NIO Power Map in der NIO App können die User alle verfügbaren Ladepunkte des NIO Netzwerks einsehen und den Ladevorgang mit der NIO Schlüsselkarte oder direkt über die NIO App starten. Die Abrechnung erfolgt bequem über die NIO App. 

Wie funktioniert es?

  1. NIO Power Map über die NIO App öffnen.
  2. Nach passender Lademöglichkeit suchen und auswählen.
  3. An der Ladesäule: Start-/Stopp-Vorgang über App steuern; alternativ über die NIO NFC-Schlüsselkarte bestätigen.
  4. Bezahlung/ Abrechnung über NIO App.

Unterwegs – NIO Power Swap Station (PSS)

Einzigartig und exklusiv für NIO User ist die Power Swap Station (PSS), eine revolutionäre Ladelösung, die den vollautomatischen Austausch der Batterie in rund fünf Minuten ermöglicht. 

NIO User bekommen dadurch maximale Flexibilität: Neben der Möglichkeit, in Zukunft auf eine andere Batteriegröße zu wechseln und so zukünftig bei Bedarf das Fahrzeug upzugraden, müssen sie sich außerdem keine Gedanken mehr um die Lebensdauer der Batterie machen. Bei jedem Tausch werden der Zustand der Batterie und des elektrischen Systems sorgfältig geprüft, um sicherzustellen, dass sowohl das Auto als auch die Batterie in optimalem Zustand sind. 

Die moderne PSS Anlagen in der Größe einer Doppelgarage sind später für maximal 312 „Swaps“ am Tag ausgelegt. Bis zu 13 Batterien werden mit 40kW bis 80kW netz- und batterieschonend geladen, ohne typische Spitzen im Stromnetz zu verursachen.

Mit nur 550kW Anschlussleistung wird das lokale Strom-Verteilnetz überdies nicht unnötig belastet. 

Mit der PSS an der A8 in Zusmarshausen bei Augsburg (Bayern) und der PSS in Hilden (Nordrhein-Westfalen) entlang der A3 sind bereits die ersten Batterietausch-Stationen Deutschlands in Betrieb gegangen. Mit der PSS in Berlin steht eine weitere kurz vor der Fertigstellung. Für das Jahr 2023 plant NIO den schnellen Ausbau des PSS Netzwerks in Europa.

  • PSS Zusmarshausen: Sortimo-Ladepark
  • PSS Hilden: Seed&Greet-Ladepark

Zunächst werden alle drei PSS im Testbetrieb laufen. Bis voraussichtlich Ende März 2023 wird der Battery Swap Service in Deutschland für User kostenlos sein.

Im Rahmen einer groß angelegten Partnerschaft erweitern NIO und EnBW gemeinsam die Lademöglichkeiten für E-Autos in Deutschland: NIO User können zukünftig an bis zu 20 Schnellladeparks im EnBW HyperNetz ihre Batterien tauschen lassen, unter anderem in Herleshausen (Hessen) und Großburgwedel (Niedersachsen). Dafür errichtet NIO an den Schnellladeorten der EnBW seine PSS.

Akkutausch in unter fünf Minuten: Wie funktioniert es?

  1. Für einen „Swap“ (vorab) anmelden. Nach der nächstgelegenen PSS suchen – wahlweise über die NIO App oder über das Dashbord im Fahrzeug. Anschließend einen „Akkutausch“ direkt in Auftrag geben oder planen. 
  2. Warten und Anweisungen folgen. Sobald man vor Ort an der Reihe ist, auf „Start Power Swap“ drücken und den weiteren Anweisungen folgen.
  3. Hierzu das Fahrzeug in den dafür vorgesehenen Bereich fahren, parken und die Bremse betätigen.
  4. Parkposition einnehmen. Auf „Starten“klicken und die Bremse lösen. Das Fahrzeug wird sich nun automatisch in die PSS zum Akkuwechsel begeben. Hierbei aus Sicherheitsgründen die Umgebung aufmerksam beobachten und bereithalten das Steuer jederzeit wieder übernehmen zu können.
  5. Start des Akkutauschs. Während des Wechselvorgangs wird sich das Fahrzeug komplett ausschalten. In dieser Zeit nicht die Tür öffnen, einen Gang einlegen oder die Bremse betätigen.
  6. Vorgang abgeschlossen. Eigenständig nach dem Akkutausch aus der PSS herausfahren und die Reise fortsetzen.

Weitere Informationen:
https://www.nio.com/de_DE/et7
https://www.nio.com/de_DE/et5
https://www.nio.com/de_DE/el7 

Ergänzende Hinweise:

NIO ET7: Stromverbrauch nach WLTP kombiniert: 22,3-19,0 kWh/100 km; CO-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+++
NIO ET5: Stromverbrauch nach WLTP kombiniert: 21,2-19,0 kWh/100 km; CO-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+++
NIO EL7: Stromverbrauch nach WLTP kombiniert: 23,1-21,4 kWh/100 km; CO-Emissionen kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+++

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

Die Verbrauchswerte beruhen auf einer Schätzung nach dem WLTP. Die exakten Werte können nach dem Abschluss des offiziellen Genehmigungsverfahren des Fahrzeugs abweichen.

Umfassende Lademöglichkeiten mit NIO – vom Akkutausch bis eigene Ladeinfrastruktur

Titelfoto: Ladevorgang NIO ET7 (NIO App) Copyright stefanboesl.de

Weitere News auf Gründermetropole Berlin. Kennen Sie schon das neue Wirtschaftsmagazin FUNDSCENE?

-Anzeige-spot_img

Must Read

Cookie Consent mit Real Cookie Banner