StartAllgemeinShowHeroes Group startet mit Hattrick an Ad-Attention Produkten in eine neue Ära...

ShowHeroes Group startet mit Hattrick an Ad-Attention Produkten in eine neue Ära der Transparenz und Reichweite

ShowHeroes gewinnt Lumen Research und Adelaide Metrics als Partner und bietet somit Kund:innen hochmoderne unabhängige Attention-Modelle

ShowHeroes Group, ein global führender, unabhängiger Anbieter von digitalen Videolösungen für Advertiser und Publisher, schließt Partnerschaften mit zwei Marktführern aus dem Bereich der Aufmerksamkeitsforschung. Dies ist Teil einer umfassenden Strategie auf dem Weg zu einer neuen Ära der transparenten User-Reichweite.

Das internationale Portfolio an Werbetreibenden von ShowHeroes hat nun die Wahl, ihre Kampagnen von Lumen Research oder Adelaide Metrics – beides renommierte Anbieter im Bereich der Aufmerksamkeitsökonomie – verifizieren zu lassen, um die Performance auf eine nachvollziehbare und nachhaltige Weise zu steigern.

„Unsere Partnerschaften mit Lumen und Adelaide sind Teil unserer umfangreichen Roadmap, einen neuen Standard für robuste Aufmerksamkeitsmetriken zu setzen – eine Messung, die die Nuancen des Nutzerverhaltens in einem cookie-losen, nutzerorientierten Zeitalter entschlüsselt“, sagt Kay Schneider, Senior Vice President bei ShowHeroes.

„Die Konzentration auf die Aufmerksamkeit als tiefer gehende Messung für die Werbeleistung bedeutet auch, dass wir unseren Kunden helfen können, die CO2-reichen Werbe-Emissionen zu reduzieren, indem wir die Streuverluste verringern und dafür sorgen, dass jede Interaktion zählt“, so Schneider weiter.

„Der Fokus des digitalen Werbemarktes hat sich in letzter Zeit spürbar verlagert, da die Key Player der Branche darauf bedacht sind, ihr Inventar durch aussagekräftige, nutzerzentrierte Erkenntnisse zu optimieren“, fügt Ilhan Zengin, CEO der ShowHeroes Group, hinzu. „Aufmerksamkeit ist das Kernstück dieser Vision. Mit unserem Better Media Framework zahlen wir genau darauf ein und schaffen erstklassige Nutzer-Erlebnisse, die durch transparente, nachvollziehbare Daten aus einer großen Vielfalt von Parametern untermauert werden.”

ShowHeroes bietet zwei unabhängige Modelle von Drittanbietern zur Messung von Aufmerksamkeit an – mit der Option, das Angebot in Zukunft um weitere Produkte zu erweitern. So kann Werbetreibenden die größtmögliche Auswahl zur Verfügung gestellt werden, angepasst an ihre individuellen technischen Voraussetzungen oder Targeting-Anforderungen.

Lumen Research ist zum Beispiel ein wichtiger Vertreter im Bereich Aufmerksamkeitsmessung. Die vom IAB-zertifizierte Plattform nutzt ihre eigenen biometrischen Daten, um die Werte der Messung von Aufmerksamkeit zu verstehen und als zentralen Faktor für die Markenerinnerung und Markenauswahl zu betrachten.

„Unsere neue Partnerschaft mit ShowHeroes erweitert unsere Möglichkeiten, das Potenzial eines neuen, authentischeren Aufmerksamkeitsmodells für Werbetreibende und Publisher gleichermaßen zu erschließen“, sagt Mike Follett, CEO von Lumen Research. „Die Aufmerksamkeits-Technologie, die auf innovativer Eye-Tracking-Technologie und prädiktiver Aufmerksamkeitsmodellierung basiert, bietet eine neue und dringend benötigte Mess- und Optimierungsebene für das User-Engagement.“

Adelaide setzt Machine Learning ein, um die Wahrscheinlichkeit der Aufmerksamkeit und der Ergebnisse einer Anzeigenplatzierung auf einer 0-100-Skala von AU (Attention Unit), seinem Omnichannel-Maß, zu bewerten. AU wird anhand Hunderter von Variablen berechnet, wobei der Schwerpunkt auf Medienqualitätsindikatoren und Ergebnisdaten liegt. A/B-Tests haben gezeigt, dass Medien mit höherer AU die Werbeerinnerung um 57 %, die Markenbekanntheit um 83 % und die Conversion um 69 % steigern. Globale Marken, Publisher und Agenturen nutzen derzeit AU als Währung.

„Aufmerksamkeitsmetriken bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, sich von starren Metriken wie Viewability und Video Completion Rates zu lösen“, sagt Marc Guldimann, Gründer und CEO von Adelaide. „Wir freuen uns über die Kooperation mit ShowHeroes. So können wir Medien mit hoher AU nutzen, um bessere Ergebnisse für die jeweiligen Marken zu erzielen.”

Um das umfassende Angebot an Aufmerksamkeitsmessung abzurunden, stellt ShowHeroes darüber hinaus ein eigenes Messinstrument vor. Das neue Tool mit dem Namen „Attention Index“ nutzt den integrierten Tech-Stack von ShowHeroes, um die kontextuelle und semantische Relevanz von Werbeanzeigen, die über die Publishing-Partner ausgeliefert werden, im Detail und mit hoher Qualität zu verstehen.

Der Attention Index bietet Kunden eine umfassende Transparenz über alle entscheidenden Parameter des Berechnungsmodells. Dazu zählt der direkte Zugriff auf Datenpunkte wie Betrachtungsdauer, Playergröße, Anzeigeninteraktion, Nutzerinteraktion mit dem Player, Anzeigenposition und mehr.

Der Index wurde so konzipiert, dass er die enge Beziehung zwischen der kontextuellen Ausrichtung und der Einprägsamkeit einer bestimmten Werbeanzeige berücksichtigt, um so die Aufmerksamkeit der Nutzer zu maximieren.

„Mit den drei Modellen, zu denen auch unser eigener Index gehört, möchten wir der Bedeutung von Aufmerksamkeit als Synonym für Glaubwürdigkeit im globalen Werbe-Ökosystem gerecht werden“, sagt Kay Schneider. „In diesem Jahr wird der Fokus besonders auf dem Thema Aufmerksamkeit liegen. Die Werbebranche überdenkt ihre Messmethoden, um veraltete Metriken zu identifizieren und verfälschten Ergebnissen entgegenzuwirken.”

„Unsere Hattrick-Lösung richtet sich an Brands, die unseren unternehmerischen Ehrgeiz teilen“, so Kay weiter. „Gemeinsam können wir die Rolle der aufmerksamkeitsbasierten Metriken stärken, um sinnvolle und transparente Nutzerinteraktionen zu ermöglichen. Es ist wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass sich diese Vision noch in der Entwicklung befindet. Darum werden wir auch weiterhin an erstklassigen Lösungen für die Messung von Aufmerksamkeit arbeiten, um Werbetreibende konkrete und greifbare Ergebnisse zu liefern.“

Quelle Faktor3/ ShowHeroes Group

Academia Linguae_Latein

Schulkinder lernen Latein an der Humboldt-Universität

0
Von Claudia Sentürk, Schulleiterin der Academia Linguae „Gallia est omnis divisa in partes tres” – Ein solcher Gesprächseinstieg galt noch bis vor wenigen Jahren als...

Lesetipp Readly: Wirtschaftsmagazin Paul F

-Anzeige-spot_img
-Anzeige-spot_img

Investments

Cookie Consent mit Real Cookie Banner