PM

German Autolabs wächst. Das Berliner Start-up gewinnt mit dem ehemaligen COO von TomTom, Clive Millington, einen höchst erfahrenen Experten im Mobility-Bereich und Consumer-Hardware für seinen Management-Beirat. Millington wird vor allem den Markteintritt von Chris, dem ersten Sprachassistenten speziell für Autofahrer, mit seiner Expertise unterstützen und begleiten. Weitere Infos zu Chris finden Sie auf www.hellochris.ai/de. 

Clive Millington hält einen MBA der University of Hertfordshire und ist seitdem im Technologie-Sektor und hier verstärkt im Bereich Consumer Electronics tätig. Im Laufe seiner Karriere skalierte er erfolgreich mehrere Geschäftsmodelle, stellte hochperformante Teams auf und baute eine Vielzahl Kategorie führender Produkte. Mit über 100 Millionen weltweit verkauften TomTom-Navigationssystemen verfügt er über außerordentliches Fachwissen. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich Hardware, Lieferketten, Logistik und Vertrieb gewinnt German Autolabs mit Clive Millington einen der Besten seines Fachs weltweit.

“Ich freue mich sehr, das Team von German Autolabs beim Markteintritt von Chris zu unterstützen. Chris ist ein extrem hilfreicher Sprachassistent für Autofahrer, der zu einem Zeitpunkt auf den Markt kommt, wo das europäische Gesetz bezüglich der Smartphone-Nutzung am Steuer immer restriktiver wird. Mit der Kombination einer ausgefeilten Sprach- und Gestensteuerung ermöglicht Chris Autofahrern einen sicheren Zugang zu Ihrem Smartphone, während die Augen auf der Straße bleiben.”  –  Clive Millington, Beirat German Autolabs

“Mit unseren digitalen Beifahrer Chris bauen wir eine nachrüstbare Hardware, mit der jedes Fahrzeug Zugang zu einem sicheren und intuitiven Sprachassistenten bekommt. Clive Millington ist ein ausgewiesener Spezialist auf dem Gebiet der Consumer Electronics für Automotive. Wir profitieren enorm von seinem Wissen und seiner Erfahrung – insbesondere zum jetzigen Zeitpunkt, wo wir kurz vor der Auslieferung unseres ersten Produktes stehen.” – Holger Weiss, CEO und Gründer German Autolabs

Heiko Panther und Martin Kropat kommen aus dem Silicon Valley zu German Autolabs nach Berlin

German Autolabs stärkt sein Management-Team und gewinnt mit Heiko Panther und Martin Kropat zwei äußerst erfahrene Tech-Manager aus dem Silicon Valley.

Heiko Panther (ehem. Fitbit und Apple) wird ab sofort als Head of Device Engineering bei German Autolabs tätig sein. In seiner Rolle ist er für die Embedded-Entwicklung von German Autolabs technisch-anspruchsvoller Hardware Chris verantwortlich. Heiko Panther war viele Jahre im Silicon Valley tätig, unter anderem als Director of Firmware Engineering von Fitbit. Zuvor hat er im iPhone-Entwicklungsteam bei Apple gearbeitet.

Des Weiteren gewinnt German Autolabs mit Martin Kropat einen Spezialisten im Bereich Auftragsfertigung, Logistik & Sourcing. Kropat arbeitete ebenso für viele Jahre im Silicon Valley, unter anderem für Navdy und Qualcomm. In seiner Rolle als Head of Operations verantwortet er die weltweiten Lieferketten von Chris.  

„Heikos und Martins enorme Consumer-Produkterfahrung sind für uns bei der Produktentwicklung von Chris sehr wertvoll. Abseits dessen bin ich natürlich sehr erfreut darüber, dass zwei so erfahrene und erfolgreiche Experten aus dem Silicon Valley jetzt mit uns in Berlin arbeiten. Das ist ein großer Schritt für German Autolabs, aber auch ein sehr gutes Zeichen für Berlin als Stadt, die sich zu einer der wichtigsten Tech-Hubs in Europa entwickelt.“  – Patrick Weissert, COO, Gründer und Head of Product German Autolabs