Bayer beschleunigt sechs weitere Startups

Bayer beschleunigt sechs weitere Startups

PM

Startup-Lösungen ermöglichen Patienten mehr Transparenz über ihren Gesundheitszustand und personalisierte Hilfe / Bayer unterstützt Startups für 100 Tage mit Büroräumen in Berlin, Experten als Mentoren und jeweils 50.000 Euro Förderung

Berlin, 30. August 2018 – Gesundheitslösungen anders erleben: Darum geht es bei den sechs Startups, die das G4A-Team von Bayer dieses Jahr in das Accelerator-Programm aufnimmt. Die jungen Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien, Israel, Kanada, Spanien und den USA haben sich gegen mehr als 1800 Bewerber aus 100 Ländern durchgesetzt. Jetzt können sie ihre Produkte und Lösungen innerhalb von 100 Tagen mit der Unterstützung von Bayer schneller weiterentwickeln. Dafür stellt ihnen der Konzern Räume in Berlin, Top-Manager aus dem Pharmabereich und Branchenexperten als Mentoren sowie jeweils 50.000 Euro zur Verfügung.

„Digitale Lösungen sind essentiell, wenn wir Innovationen in einer sich veränderten Gesundheitsbranche vorantreiben wollen. Bayer will sie für die gesamte Wertschöpfungskette im Pharmabereich nutzen, um Krankheiten früher zu erkennen, Medikamente schneller zu entwickeln und individuelle Behandlungen für Patienten zu ermöglichen. Dabei profitieren wir immens von Kooperationen sowie dem Austausch von Wissen und Fähigkeiten mit innovativen Startups“, sagt Dieter Weinand, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Leiter der Division Pharmaceuticals.

Die Kooperation mit Startups ist fester Bestandteil der digitalen Transformation von Bayer insgesamt. Das Unternehmen hat mit „Advancing Digital“ ein konzernübergreifendes Programm aufgesetzt, um digitale Lösungen im Gesundheitsbereich und für die Landwirtschaft voranzutreiben.

Für die Kooperation mit Startups im Gesundheitsbereich gibt es bei Bayer bereits seit sechs Jahren das G4A-Programm, das Eugene Borukhovich leitet. „Der Einfluss, den einige unserer Startups auf die Gesundheitsbranche haben, ist enorm. Die Reife und Bedeutung ihrer innovativen Lösungen beeindrucken mich sehr. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Accelerator-Programm einen entscheidenden Beitrag dazu leisten können, die Gesundheitslösungen, wie wir sie bisher kennen, zu verändern. Wir rücken den Menschen in den Mittelpunkt seiner Gesundheitsversorgung“, so Borukhovich. Die Startups, die sich beworben haben, entwickeln digitale Lösungen, die die gesamte Wertschöpfungskette im Gesundheitsbereich abdecken. Erstmals wurde für die Wahl der Gewinner auch eine Patientenjury eingesetzt.

Die diesjährigen Gewinner:
• Agamon (Israel, GB): Healthcare-Intelligence-Plattform, über die Gesundheitsdaten aus unterschiedlichen Quellen zusammengebracht und strukturiert werden, um daraus neue Erkenntnisse zu gewinnen. www.agamon.io
• Cyclica (Kanada): Cloud-Plattform, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz und Biophysik die Medikamentenentwicklung beschleunigen will. www.cyclicarx.com
• KinAptic (USA): Eine Lösung zur Rehabilitation von Schlaganfall-Patienten, bei der mit Hilfe virtueller Realität und elektrischer Stimulation neurale Signale festgestellt und Nerven stimuliert werden. www.kinaptic.com
• OME (GB): Personalisiertes Gesundheitscoaching, das auf Basis von umfassenden Datenanalysen individuelle Programme (Ernährung, Schlaf Bewegung) zusammenstellt, um Krankheiten zu vermeiden. www.ome.health
• S-There Technologies (Spanien): Smartes Gerät, das Gesundheitsdaten aus dem Urin in der Toilette analysiert und Patienten darüber informiert. https://s-there.com/
• Zencorlabs (Deutschland): Smartphone-Lösung, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Patienten vor Herzinsuffizienzen warnt.

Über G4A
Unter G4A bündelt Bayer die Digital-Health-Initiativen des Konzerns. Dazu gehört neben der Identifizierung neuer Technologien, Geschäftsmodelle und Markttrends auch die Kooperation mit Startups. Kern der Zusammenarbeit ist das Accelerator-Programm, bei dem Bayer Startups für 100 Tage Räume in Berlin, erfahrene Manager als Coaches und jeweils 50.000 Euro zur Verfügung stellt. Ergänzend sucht Bayer über das Dealmaker-Programm reifere Startups, um konkrete Herausforderungen aus dem Gesundheitsbereich zu bearbeiten. Bayer hat G4A 2013 gestartet, damals um die Appentwicklung im Gesundheitsbereich zu fördern (deshalb Grants4Apps). Mit G4A ist Bayer heute weltweit in mehr als 13 Ländern aktiv, um Kooperationen im Gesundheitsbereich zu entwickeln und voranzutreiben. www.grants4apps.com

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

 HandyFoto: Stefan Kny

ARound Metro Accelerator Serie (8)

english    deutsch ARound ARound fokussiert sich darauf, einen elektronischen Marktplatz für den Bereich Möbel, Heimdekoration und Haushaltsgeräte zu schaffen. Das Unternehmen entwickelt Technologien im Bereich Augmented Reality (AR) sowie Computer Vision und hat das...

Schwan Cosmetics BeautyThon 2018

PM Siegerteam bringt die Themen Reisen und Beauty zusammen Heroldsberg (ots) – Juli 2018 – Am 22. und 23. Juni veranstaltete das Schwan Digital Studio, die Digitaleinheit von Schwan Cosmetics, im Mindspace in Berlin schon zum zweiten Mal in Folge einen Hackathon der...

ONO – Mobilität(3)

ONO Interview mit ONO Folge 3: Mobilität Wie verändert Dein Produkt die Mobilität wie wir sie kennen? Wir schaffen eine neue Fahrzeugkategorie, die die aktuellen Mobilitätsbedürfnisse in Städten besser als die bereits existierende Fahrzeuge erfüllt. Der zunehmende...

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich
    AnzeigePepsiCo gab vor kurzem bekannt, dass die zehn ausgewählten Lebensmittel- und Getränke-Startups, die an ihrem Accelerator-Programm teilnehmen werden, Zuschüsse in Höhe von 20.000 USD erhalten und ein sechsmonatiges Geschäftsoptimierungsprogramm absolvieren werden. Von den zehn aufstrebenden [...] Der Beitrag Mehr als die Hälfte der neuen Pepsi-Accelerator Teilnehmer sind pflanzlich erschien zuerst auf .
  • ProVeg startet Europas ersten Incubator für vegane Start-ups
    AnzeigeAm 1. November, dem Weltvegantag, startete der ProVeg Incubator in Berlin. Es ist das erste Gründerzentrum in Europa für innovative Veggie-Produkte. An der feierlichen Eröffnung nahmen rund 100 Besucher teil, darunter Vertreter der Lebensmittelbranche, Journalisten, [...] Der Beitrag ProVeg startet Europas ersten Incubator für vegane Start-ups erschien zuerst auf .
  • Start-Up Gründerinnen wollen Hundefuttermarkt revolutionieren
    AnzeigeEine Revolution im Napf – die Löwen haben zugeschnappt! Denn auch in Sachen “ökologischer” Fußabdruck liegt hier der Hund alles andere als begraben: Zukunftsweisend hat sich die Löwin Dagmar Wöhrl für die Investition in ein [...] Der Beitrag Start-Up Gründerinnen wollen Hundefuttermarkt revolutionieren erschien zuerst auf .

RSS Startuprad.io

  • Scienceroot uses Blockchain to build an Ecosystem for the Global Scientific Research Community
    This interview is in association with CONTENTshift, the accelerator program of the Association of the German Book Publishers & Booksellers. You can learn more here https://www.contentshift.de/. The winners are announced at a live ceremony at the Frankfurt Book Fair each year https://www.buchmesse.de/en. The accelerator program aims to push the boundaries of publishing. In this interview, […]
  • What you would miss, if you miss Euro Finance Tech in November 2018 [Mediapartnership]
    https://youtu.be/rjmB8M7jRv0 Startuprad.io is a media partner of Euro Finance Tech. In this interview, we talk to one of the many people behind this year’s Euro Finance Tech, Andreas Scholz (https://www.linkedin.com/in/andreas-g-scholz-a68857101/) who is CEO of Euro Finance Group Frankfurt and publisher of the Euro Finance Magazine. Euro Finance Group is the company behind the Euro Finance […]
  • FRAMEN wants to make photography great again
    https://youtu.be/6EzFCqTeSwA In this interview, we talk to Dimitri Gaertner (https://www.linkedin.com/in/dimitri-g%C3%A4rtner-31123676/) founder of FRAMEN (https://www.myframen.com/). FRAMEN is a Frankfurt-based startup, which offers photo streaming to their device or on their USB stick. They intend to do to photography, what Spotify did for music. They also talk exclusively in our interview about their intention to raise venture […]