PM

Die Zukunft des Transports wartet bereits auf ihre Anwender: Wenn am 26.09.2018 im Rahmen eines großen Opening-Events der Startschuss für eine wegweisende Energie-Infrastruktur in Berlin fällt, wird eine in diesem Ausmaß ungekannte Vielzahl moderner und nachhaltiger Mobilitätslösungen für Profis aus den Bereichen Lieferservices, Logistik, Handwerk und Gewerbe bereitstehen.

Berlin: Nachdem das Berliner Unternehmen GreenPack mobile energy solutions GmbH bereits eine Miet-Flotte aus hochwertigen E- Lastenrädern des französischen Herstellers Douze Cycles angekündigt hat, legt das eMobility-Startup nun noch einen drauf. “Wir werden in Berlin ein Mobilitätszentrum errichten, welches nachhaltigen Transport mit intelligentem Energiemanagement verknüpft. Dafür werden insgesamt 7 unterschiedliche Cargobike-Lösungen zur Verfügung stehen, die alle mit dem leistungsfähigen GreenPack-Akku ausgerüstet sind. In dieser Größenordnung ist das etwas völlig Neues in Deutschland”, erklärt Thomas Duscha, der bei GreenPack den Bereich Geschäftskunden verantwortet. Die neue E-Flotte wird sich aus hochwertigen E-Lastenrädern namhafter und neuer Hersteller zusammensetzen. Auch außergewöhnliche Fahrzeugkonzepte, deren innovativer Charakter sich auch in der Form und neuen Nutzungsoptionen niederschlägt, werden vertreten sein, verspricht Duscha.

Das neue Mobilitätsangebot ist Teil des Pilotprojekts “Infrastruktur mit Akku Wechsel Stationen – Nutzung von standardisierten Akkumodulen mit unterschiedlichen Anwendungen und verschiedenen Partnern aus unterschiedlichen Bereichen”. In diesem bundesweit einzigartigen Vorhaben untersucht GreenPack gemeinsam mit seinen Projektpartnern Berliner Agentur für Elektromobilität eMO, Bundesverband solare Mobilität BSM und Bundesverband Energiespeicher BVES in Kooperation mit urban-e den Aufbau und Betrieb einer selbst entwickelten, fortschrittlichen Akku- Wechselinfrastruktur in der Hauptstadt. Logistikern, Lieferdiensten, Subunternehmern und Gewerbetreibenden steht die E-Flotte ab dem 26.09. zu Testzwecken sowie zur Kurz- und Langzeitmiete zur Verfügung. Somit können sich professionelle Anwender ohne jedes Risiko von den Vorteilen der wendigen, führerscheinbefreiten E-Lastenräder sowie der ständigen Verfügbarkeit vollgeladener Batterien überzeugen. Eine spätere Übernahme der Elektrofahrzeuge sowie eine weitere Nutzung der Wechselakku-Infrastruktur ist selbstverständlich möglich.

“Mit unserem Pilotprojekt wollen wir zeigen, dass die Zukunft des Transports in Berlin auf eine nachhaltige Basis gestellt werden kann und dass alle davon profitieren. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Die Mobilitätslösungen für einen ökologischen und ökonomischen Transport sind da. Sie müssen nur noch angewendet werden”, ist Thomas Duscha überzeugt. Zum Projektstart werden bereits 7 Akku-Wechselautomaten von GreenPack im Stadtgebiet Berlins in Betrieb sein, einer davon am Hauptstandort MotionLab in Kreuzberg. Weitere werden folgen.

Das Opening-Event findet am 26.09.2018 ab 15 Uhr im MotionLab, Bouchéstraße 12, Halle 20, in 12435 Berlin statt. Wer Interesse an einer Kurz- oder Langzeitmiete eines oder mehrerer Elektrofahrzeuge hat, kann bereits jetzt ein Beratungsgespräch mit Thomas Duscha, CBDO bei GreenPack, vereinbaren: Thomas Duscha

Mail: t.duscha@greenpack.de

 

Über GreenPack

Die GreenPack mobile energy solutions GmbH ist ein junges Berliner Startup, das sich auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb eines intelligenten, standardisierten Wechselakku-Systems fokussiert hat. Mit Dr. Christian Speidel als Geschäftsführer und einem Team von aktuell 14 festen und 4 freien Mitarbeitern verwirklichen wir unsere Vision, mobile Energie für jedermann bedarfsgerecht verfügbar zu machen.

http://www.greenpack.de

Über eMO

eMO ist eine Agentur des Landes Berlin, die von der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH getragen wird. Partner sind das Land Brandenburg sowie Unternehmen und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO ist die zentrale Anlaufstelle für intelligente Mobilität in der deutschen Hauptstadtregion. eMO bündelt die Kompetenzen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung, vernetzt die Akteure und unterstützt die Entwicklung, Durchführung und Vermarktung regionaler, nationaler und internationaler Innovationsprojekte im Bereich intelligenter Mobilität.

http://www.emo-berlin.de

Über BSM

Der Bundesverband Solare Mobilität setzt sich seit 25 Jahren für umweltverträgliche Verkehrssysteme und die Nutzung solarer Energien zu Lande, im Wasser und in der Luft ein. Er transportiert Erkenntnisse aus der elektromobilen Praxis in politische Gremien und bietet seinen Mitgliedern eine Basis zum Austausch ihrer Erfahrungen. Seine Mitglieder entwickeln zukunftsfähige Mobilitätskonzepte, die in politische Gremien kommuniziert werden. Der BSM engagiert sich für die Umsetzung systemischer Mobilitätskonzepte.

https://www.bsm-ev.de

Über BVES

Der Bundesverband Energiespeicher ist die führende Stimme für Unternehmen und Organisationen aus allen Bereichen der Energiespeicherung. Zu den Mitgliedern zählen Technologiehersteller, Projektentwickler, Systemintegratoren, Beratungsunternehmen, Händler, Prüf- und Zertifizierungsunternehmen sowie Institutionen aus Forschung und Entwicklung. Der BVES treibt die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichern national und international voran. Er bündelt die Kräfte der wichtigsten Branchenvertreter, gestaltet die öffentliche und politische Diskussion und berät bei der Ausgestaltung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie Standards und Normen.

http://www.bves.de