PM

Ihr könnt Euch sicher noch an unser FoodStartup Interview mit den Jungs erinnern. Zum Interview auf das Bild klicken.

Ringier Digital Ventures investiert in yamo, ein mehrfach prämiertes Schweizer Start-up, das mit revolutionärer Technologie frische und natürliche Bio-Babynahrung herstellt. An der aktuellen Finanzierungsrunde beteiligen sich ausserdem der Venture Capital Investor btov Partners sowie bestehende und neue Business Angels.

Zug, 28. Juni 2018

Gegründet von Tobias Gunzenhauser, José Amado-Blanco und Luca Michas, ist yamo die erste vertikal integrierte Baby-Food-Marke Europas. Von der Rezeptur über die Produktion bis hin zum Online- Verkauf kontrolliert yamo alle Schritte in der Wertschöpfungskette. Die Jungfirma setzt für die Herstellung ihrer Bio-Babynahrung auf die innovative Hochdruck-Technologie „High Pressure Preservation“ (HPP). Dank der nährstoffschonenden Produktion mittels Druck anstatt Hitze bl eiben die natürlichen Vitamine, der frische Geschmack und die ursprünglichen Farben erhalten. Die elf Breisorten im Angebot verschickt yamo gekühlt im Abonnement.

Das 2017 gestartete, Schweizer Unternehmen, expandierte vor kurzem ins europäische Ausland. Seit Anfang 2018 ist yamo auch in Deutschland und Österreich erhältlich. Grosse Retailer sind bereits auf das visionäre Start-up aufmerksam geworden. So testen aktuell Deutschlands grösste Drogeriekette dm sowie ab Ende August Coop in der Schweiz yamos Bio-Babybreie in ihren Regalen. Damit ist yamo die erste frische, gekühlte Babynahrung im europäischen Einzelhandel und setzt ein starkes Zeichen für eine Veränderung in der Babynahrungsindustrie. Anstelle von jahrelanger Haltbarkeit und künstlichen Zutaten, steht yamo für Frische und Natürlichkeit. Die Vision der drei Gründer: eine Revolution des Baby-Food-Marktes. «Kleinkinder sollten nicht länger Essen bekommen, das älter ist als sie selbst. Babybrei muss so frisch und natürlich wie möglich sein, ohne den Eltern die wertvolle und meist rare Zeit mit ihren Kindern weiter zu verknappen», erklärt Luca Michas, Co-Founder und CMO von yamo.

Im Mai 2018 gewann das Unternehmen den Digital Commerce Award als bestes Start-up und konnte kürzlich mit Nicolas Bürer, dem Managing Director von digitalswitzerland, ein gewichtiges neues Mitglied im Verwaltungsrat begrüssen.

«Der Markt für Babynahrung wartet seit längerem auf eine Innovation. Das Bio-Produkt passt als Antwort zu den aktuellen Food-Trends. Das Team von yamo weist sämtliche Kompetenzen auf, um die gesteckten Ziele zu erreichen», sagt David Hug, Managing Director Ringier Digital Ventures über das neue Investment.

Yamo verwendet das neue Kapital zur Ausweitung seiner Produktpalette sowie zur weiteren Marktdurchdringung.

Tobias Gunzenhauser freut sich ebenfalls auf die neue Partnerschaft: «Wir sind stolz mit Ringier und btov zwei so erfahrene und renommierte Investoren für yamo gewonnen zu haben. Mit beiden teilen wir die gleichen Werte und Vorstellungen dazu, wie wir als Pionier unsere jeweilige Industrie in Zukunft verändern können.»

page1image21544

Über yamo

Die yamo AG ist ein FoodTech Startup mit Sitz in der Schweiz und Anbieterin von frischer, biologischer

und komplett natürlicher Nahrung für Kleinkinder. Die neue Technologie des schonenden

Hochdruckverfahrens erlaubt es yamo natürliche Vitamine zu erhalten und gleichzeitig ohne

Zusatzstoffe eine mehrwöchige Haltbarkeit zu erreichen. Für junge und gesundheitsbewusste Eltern

entfällt eine schwierige Entscheidung: entweder den Babybrei zeitintensiv selber zu kochen oder mit

Hitze sterilisierte Ware im Supermarkt zu kaufen. Alle Babybreie wurden zusammen mit

Ernährungswissenschaftlern, Kinderärzten und mehr als 50 jungen Eltern entwickelt. Yamo ist die erste

vertikal integrierte Baby-Food-Marke in Europa und Gewinner des Schweizer Startup-Tag 2016 und

Gewinner des Digital Commerce Startup Awards 2018. Gegründet wurde das Unternehmen 2016 von

dem Lebensmittelwissenschaftler José Amado-Blanco, dem Kommunikationswissenschaftler Luca

Michas und dem Betriebswirtschaftler Tobias Gunzenhauser.

Über Ringier Digital Ventures

Die Ringier Digital Ventures AG ist ein Unternehmen der Ringier AG. Der Fokus der im Januar 2015

gegründeten Venture Capital Gesellschaft liegt bei Investitionen in innovative digitale Start-up

Unternehmen, die von der grossen Medienreichweite sowie der Expertise erfolgreicher Unternehmen

aus dem Ringier- und btov-Netzwerk profitieren. Seit Januar 2018 wird die Entwicklung von Ringier

Digital Ventures durch die von Thomas Kaiser, David Hug und Benjamin Solenthaler gegründete Marcau

Partners GmbH verantwortet.

Über btov Partners

btov Partners ist eine europäische Venture Capital-Gesellschaft mit Büros in Berlin, Luxemburg und St.

Gallen. Der Investmentfokus liegt auf digitalen und industriellen Technologieunternehmen. btov

verwaltet eigene Funds, Partner-Funds und bietet Privatpersonen und Family Offices Zugang zu

Direktinvestitionen. Über seine drei Bereiche verwaltet das Unternehmen ein Vermögen von über 300

Millionen Euro und prüft jährlich über 3‘000 Investitionsmöglichkeiten.