SWAK Zahnbürste

SWAK ZahnbürsteScore 0%Score 0%
Kurzvorstellung Eures Unternehmen

Die SWAK Experience UG in Morbach/Hunsrück entwickelt, produziert und vertreibt seit 2009 nachhaltig funktionierende Zahnpflegeprodukte.  Herzstück ist die SWAK-Zahnbürste mit kleinem Wechselkopf aus Wurzelholz.  Es sind 3 Arbeitsplätze entstanden, verteilt auf sieben MitarbeiterInnen.

01 Wie kam es zu der Idee?  

Der Gründer, Zahnarzt Thilo Grauheding, hatte in seiner Praxis ein Prophylaxekonzept etabliert, in dem alle Patienten in einer sanften, effizienten Zahnpflegemethode angeleitet wurden. “Werkzeuge” für die Patienten zu Hause waren Einbüschel- sowie individuell ausgesuchte Zwischenraumbürsten. Dass das traditionell in arabischen Ländern zur Zahnpflege genutzte Miswakholz der perfekte Ersatz für die Nylonborsten ist, kam als (unbeabsichtigter) Hinweis aus der Industrie. Eine Werbeaktion einer Marke für elektrische Zahnbürsten brachte ein Stück Miswak in alle Zahnarztpraxen.  Obwohl vom Absender diskreditierend gemeint, wurde diese Naturzahnbürste  im Labor der Praxis mit einem Kunststoffgriff kombiniert und so ein SWAK-Prototyp geschaffen. Dieser überzeugte sofort und die Entwicklung wurde weitergeführt!

02 die zukünftigen Pläne?

Bekanntmachen der Marke und der Methode. Neue Märkte erschliessen, Nachhaltigkeitsprojekt  in Indien zur Wildsammlung und Verarbeitung des Holzes. Produktionskapazitäten ausweiten.

03 Darf ich das Thema Monetarisierung ansprechen?

Ja! Das Unternehmen lebt von der Begeisterung und dem Feedback der Nutzer. Zwar können alle Löhne und Lieferantenrechnungen beglichen werden, der Geschäftsführer arbeitet jedoch von Anfang an unentgeltlich. Investitionen (vor allem in Marketing und höhere Produktivität) können kaum getätigt werden. Da die Bilanz um null schwankt, ist das Unternehmen nicht kreditwürdig im herkömmlichen Sinn,  es bekommt also keine Bankkredite.

Investitionen kamen fast ausschliesslich vom Gründer, der dem Unternehmen eine Summe im mittleren fünfstelligen Bereich leiht.  Der Umsatz liegt im Bereich von 200000,-€, seit Jahren fast linear um ca. 20% steigend. 

Webseite von SWAK besuchen

E V E N T T I P P FOODTASTING BERLIN 6.september 11-17Uhr 

Lust neue Foodprodukte auszuprobieren?
Einfach anmelden und kostenlos dabei sein.
6.September, 11.00 – 17.00 Uhr nähe Rosenthaler Platz. Alle Infos und die Location bekommst Du per Mail zugesandt.

04 Wie kann man Euch unterstützen?

Für Verbreitung sorgen!  “Mundpropaganda” machen! Je mehr Menschen von der feineren Methode erfahren, desto besser läuft´s für uns! 

Fotos Peter Eichler

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wir haben über 140 FoodStartups vorgestellt. Kennst Du diese?

Frittenlove

Stellt Euch doch bitte einmal vor Frittenlove – Vom Sternekoch zum Frittenlover! Wir von Frittenlove machen Fritten 2.0. Nach dem Motto Pommes waren gestern, Fritten sind heute, entwickeln und produzieren wir Kartoffelprodukte, welche im Gegensatz zur Pommes, nicht...

Die Vetzgerei

Stellt Euch doch bitte einmal vor Die Vetzgerei liebt Aufschnitte, Handwerk, leckeres Essen und eine gute Scheibe Brot. Genau das bekommt Ihr in der Vetzgerei Berlin. Alles ist rein pflanzlich und immer frisch. Unser Vetzger bereitet alle Aufschnitte und Aufstriche...

Mama Wong

Stellt Euch doch bitte einmal vor MAMA WONG stellt liebevoll handgefertigte Marinaden und Dressings nach Familienrezeptur her mit vielen frischen Zutaten, die dich in die kulinarische Welt Asiens mitnehmen. Unsere Marinaden und Dressings sind alle ohne...

Review

0%

Mach was Verrücktes! Bitte kommentiere und bewerte den Artikel
0%

Twitter @Gruendermetro

RSS Startups News @Vegconomist

  • Berlin: Europas erster Start-up Incubator für innovative Veggie-Produkte
    Im Herbst eröffnet ProVeg (ehemals Vegetarierbund Deutschland) Europas ersten Incubator für innovative Veggie-Produkte in Berlin. Ab November will ProVeg so innovative und zukunftsweisende Veggie-Start-ups unterstützen und fördern. Unternehmensgründer können sich ab sofort für das neue [...] Der Beitrag Berlin: Europas erster Start-up Incubator für innovative Veggie-Produkte erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • Vegane Mode aus der Schweiz: WINTERKIND eröffnet neuen Lifestylestore
    Immer mehr Menschen wollen keine Kleidung mehr kaufen, für die Tiere ihr Leben lassen oder für die Tiere leiden mussten. Dieser ethischen Überzeugung ist auch die Schweizerin Kathrina, die vor kurzem das neue vegane Start-Up [...] Der Beitrag Vegane Mode aus der Schweiz: WINTERKIND eröffnet neuen Lifestylestore erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane Wirtschaftsmagazin.
  • „Rankwerk“: veganes Start-Up für Home Gardening aus dem Norden Deutschlands
    Der Trend geht immer stärker zu ausgewogener Ernährung mit gesunden und frischen Lebensmitteln, am besten aus dem eigenen Garten. Das 2017 gegründete Start-Up “Rankwerk” aus Kiel unterstützt die vegane Selbstversorgung. Egal ob das nötige Know [...] Der Beitrag „Rankwerk“: veganes Start-Up für Home Gardening aus dem Norden Deutschlands erschien zuerst auf vegconomist - Das vegane […]