PM

Neuer Master-Studiengang startet an der FOM in Berlin

Die FOM in Berlin erweitert ihr Studienangebot im Hochschulbereich „Gesundheit & Soziales“ zum Wintersemester. Kurzentschlossene können sich für den Master-Studiengang „Pädagogik & Digitales Lernen“ (M.A.) noch anmelden, erstmaliger Studienstart ist im September 2020. Prof. Dr. Manuela Zipperling, Geschäftsleiterin der Berliner FOM: „In der Corona-Krise zeigt sich, wie wichtig digitale Lehr- und Lernkonzepte sind. Mit unserem neuen Master, der zusammen mit der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe entwickelt wurde, können sich Fach- und Führungskräfte für verantwortungsvolle Aufgaben im Bildungsbereich qualifizieren.“

 

Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Pädagogik & Digitales Lernen“ (M.A.) bereitet auf Lehr- und Dozententätigkeiten in Unternehmen aller Branchen sowie in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen vor. Die Studierenden erwerben nicht nur pädagogisch-didaktisches Fachwissen für digitalisiertes Lehren, sondern auch umfassende Kompetenzen für die Lern- und Organisationsberatung. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, individualisierte Lehrkonzepte zu entwickeln, digitale Lernmethoden zu gestalten und diese auch zu implementieren. Darüber hinaus befassen sich die Studierenden mit Themen des Bildungsmanagements für die Organisations- und Personalentwicklung.

 

Studieninteressierte können sich kurzfristig in individuellen Beratungsgesprächen über das berufsbegleitende Studienangebot der Berliner FOM informieren. Alle Fragen beantwortet die Studienberatung telefonisch unter 030-318623-11 oder per E-Mail studienberatung.berlin@fom.de. Eine Anmeldung für das Wintersemester ist noch möglich. Weitere Infos unter: www.fom.de/berlin

 

Mit 55.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden in 32 Städten Deutschlands und in Wien die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Initiiert wurde die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 erstmals das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Zudem ist die staatliche Anerkennung der FOM im Juli 2020 für weitere zehn Jahre vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen verlängert worden. Weitere Informationen: www.fom.de